Meilensteine meines Lebens – meine Ressourcen im Alltag

Selbstwirksamkeit – das Vertrauen in die eigenen Stärken – ist eine wesentliche Voraussetzung zur Förderung der persönlichen psychischen Gesundheit. Menschen können dieses Gefühl der Selbstkompetenz u.a. entwickeln, indem sie ihren Lebensweg bewusst im Hinblick auf ihre Ressourcen reflektieren. Hierfür gibt es zahlreiche Übungen aus der Biografiearbeit. Solche biografischen Übungen können auch die Akzeptanz der Veränderlichkeit des Lebens an sich – als wichtige sogenannte Change-Kompetenz – stärken.

In der Gestalttherapie gibt es verschiedene Varianten der Arbeit mit der Lebenslinie, die dort ‚Panoramatechnik‘ genannt wird. Auch der Fokus auf einen bestimmten Bereich wie das Arbeitsleben ist damit möglich. Das Arbeitspanorama nach Hilarion Petzold ermöglicht Menschen zum Beispiel, den eigenen Werdegang als arbeitender Mensch in all seinen Facetten näher zu betrachten. Wechselwirkungen mit der eigenen Sozialisation oder den aktuellen – zum Beispiel familiären – Lebensbezügen, aber auch mögliche neue Wege im Arbeitsleben können so sichtbar werden.

Eine nähere Betrachtung ihres bisherigen Lebenswegs gibt Menschen auch eine klarere Sicht auf was sie gesund erhält

Eine nähere Betrachtung ihres bisherigen Lebenswegs gibt Menschen auch eine klarere Sicht auf was sie gesund erhält

Verschiedene Aspekte von Arbeit wie Sinnerfüllung, soziale Einbindung, Motivation, Fachkompetenz, Belastung oder gefühlte materielle/immaterielle Wertschätzung können in diese Betrachtung einbezogen werden. Im Hinblick auf die Ressourcenanalyse können personale, soziale, materielle und professionelle Ressourcen unterschieden werden. ‚Um die Ressourcenvalenz einzuschätzen, muss bei jeder der aufgeführten Basiskategorien die Ressource je nach Kontext und nach seinen Bedingungen ausdifferenziert und konkret benannt werden‘ (Doris Ostermann in ‚Gesundheitscoaching‚).

Hubert Klingenberger beschreibt in seinem Buch zur Biografie-Arbeit ‚Lebensmutig‚ ebenfalls verschiedene Übungen zur Auseinandersetzung mit den Höhen und Tiefen des eigenen Lebens. Ein solcher Rückblick kann mit unterschiedlichen Schwerpunkten und zugehörigen Fragen verbunden werden: Was ist der rote Faden in meinem Leben? Welche Meilensteine gab es in meinen verschiedenen Lebensbereichen?

In meinen Coachings und Seminaren zum Thema Work-Life-Balance und Resilienz findet die Beschäftigung mit der eigenen Lebenslinie bewusst mit dem ressourcenorientierten Schwerpunkt der Erfolge, Stärken und Kraftquellen statt. Mögliche damit einhergehende Fragen sind: Was habe ich bisher in meinem Leben erreicht und welche Stärken habe ich dabei bewiesen? Was sind meine persönlichen Kraftquellen?

Seminar ‚Resilienz & psychologische Gesundheitsförderung‘

Impuls-Vortrag/Mini-Workshop ‚Resilienz: Gelassen und stark im Alltag‘

Kommentar verfassen