Leistung & Arbeit – gesundheitliche Herausforderung und Quelle von Sinn zugleich

Die persönliche Work-Life-Balance ist immer das Ergebnis individueller Werte und Entscheidungen, auch in Bezug auf die Bedeutung und das Verständnis von Leistung & Arbeit. Gerade beruflich stark eingebundene Menschen definieren sich manchmal (zu) stark über ihren Beruf, was einer gesunden Work-Life-Balance auf Dauer im Wege stehen kann.

Aber was ist eigentlich Arbeit? Der Psychiater Wladimir Eliasberg definierte sie 1926 folgendermaßen: ‚In der Arbeit wird beabsichtigt, einen die Zeit überdauernden objektiven Wert hervorzubringen. Motivation, Werk und Wert zusammen ergeben die Arbeit‘. Nach Brockhaus ist sie ein ‚bewusstes, zielgerichtetes Handeln des Menschen zum Zweck der Existenzsicherung wie der Befriedigung von Einzelbedürfnissen; zugleich wesentlicher Moment der Daseinserfüllung‘. Bezeichnend für die Vielschichtigkeit des Begriffs ist, dass Wikipedia sowohl betriebs- und volkswirtschaftliche als auch soziologische und philosophische Betrachtungen von Arbeit enthält.

Die Psychotherapeuten Hoffmann & Hofmann beschreiben in ‚Arbeitsstörungen‚ verschiedene mögliche Bedeutungen von Arbeit:

  • Lebenssicherung als für viele Menschen vordergründigste Aspekt von Arbeit
  • Befriedigung des Sicherheitsbedürfnisses; Arbeit als mögliche Quelle von Stabilität, Schutz und Geborgenheit
  • Lebensstrukturierung, indem die Arbeit meist zu festgelegten Zeiten und an bestimmten Orten stattfindet (allerdings stehen die Bedeutungsaspekte Sicherheit und Struktur in unserer Arbeitswelt heutzutage stark unter Druck)
  • Gelegenheiten zu Kontakten und Gemeinschaft; viele Untersuchungen zeigen, dass soziale Kontakte und Unterstützung sich positiv auf die Gesundheit auswirken
  • Ausdruck von Fähigkeiten und Aufrechterhaltung von Selbstwertgefühl
  • Persönlichkeitsentwicklung, indem Menschen sich den Anforderungen und Bewertungen ihrer Arbeit stellen müssen
  • Anreicherung der Lebensperspektive; Arbeit bietet die Möglichkeit ‚Werte zu schaffen, die Lebensqualität zu steigern, voranzukommen, Sozialprestige zu gewinnen und sich zu verwirklichen. Dadurch wird die Arbeit, neben Partnerschaft und Familie, zu einem der bevorzugten Wege, um eigene Lebensziele zu realisieren‘ (Hoffmann & Hofmann 2009).

In meinen Coachings und Seminaren zum Thema Work-Life-Balance, StressbewältigungResilienz oder berufliche Sinnfindung findet oft eine intensive Beschäftigung mit dem eigenen Arbeitsleben statt. Mögliche damit einhergehende Fragen sind: Welche Bedeutung hat meine Arbeit für mich (und mein Selbstwertgefühl)? Kann ich mich auch jenseits meiner Leistungen annehmen und wertschätzen? Welche Möglichkeiten bieten meine anderen Lebensbereiche, Sinn und Erfüllung zu finden? Welche materielle/immaterielle Wertschätzung bekomme ich? Inwiefern entspricht meine Arbeit meinen Fähigkeiten und Lebensvorstellungen? 

Seminar ‚Work-Life-Balance & Burnout-Prävention für Menschen in Bewegung‘

Impuls-Vortrag / Mini-Workshop ‚Work-Life-Balance & Burnout-Prävention‘